meer. abenteuer.

Posted on

HIER NOCH SCHNELL EIN PAAR WORTE FÜR EUCH!

keep. on. sailing.

Wir sind unterwegs und ich nutze die letzten Balken LTE um euch doch noch ein paar Zeilen zu tippen. Um 12 Uhr heute Mittag haben wir die Marina verlassen.

Nun sind wir seit bald sechs Stunden unterwegs und lassen die Fijis hinter uns. Die riesige Hauptinsel wird kleiner und kleiner. 10 Knoten Wind. Wir segeln mit fast 6 Knoten einen harten am Wind Kurs. Larabeck gleitet genüsslich durchs Wasser.

Wir segeln dort hin, wo das Meer den Himmel küsst. Zum Horizont, zum Horizont!

Und ab da – immer ein Stück weiter.

Etwa 1200 Seemeilen liegen vor uns. Fernab von Küsten und Zivilisation. Ohne Netz. Aber auch ohne doppelten Boden.

Schwankend. Gleitend. Wellen, auf und ab.

Unter uns der Ozean.

Und über uns der Himmel. Der Wind treibt uns voran – zum Horizont. Zum Horizont.

sundowner. for. you.

Live von Oberdeck! Ich muss sofort online gehen, da der Empfang gleich weg sein wird und dann gibt es nur noch Textnachrichten. Unformatiert, unkommentiert und ohne Bild und Ton… Bis wir wieder Land erreichen in 8-14 Tagen, je nach dem, wie wohl uns Rasmus gesonnen ist.

Daher hier noch ein Foto vom Oberdeck – mit Sonnenuntergang – von den Fijjis. Weil es so schön ist.

sonnenuntergang. am horizont. am horizont.

Passt auf euch auf!

Ahoi.

nachtrag.

Wer Lust hat, unsere Route und unseren Trip ein bisschen zu verfolgen, kann dies hier auf der Seite where. we. are. tun.

Und denkt daran, wenn hier mal nichts von uns zu sehen, oder kein Tracker gesetzt ist, so ist sicherlich dennoch alles in bester Ordnung und es ist nur ein technisches Ding. Das kommt schon mal vor.

Und hier gibts auch noch die Möglichkeit sich ein bisschen auf den Weltmeeren umzugucken. Einfach Larabeck in der Suche eingeben, dann findet ihr auch uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert